Kaffeemaschinen Test

Testberichte, Angebote, Vergleiche & Tipps

Espresso Zubereitung

Eigentlich muss man, wenn man wirklich einen perfekten Espresso haben will viel Zeit und Geld investieren.
Doch auch für Zuhause gibt es gute Methoden um einen sehr gut duftenden Espresso herzustellen,
dies benötigt nur eine besondere Technik, die Sie hier in diesem Beitrag über die Espresso Zubereitung schnell erlesen können.
Viele Menschen denken beim guten Espresso direkt an teure Kaffeevollautomaten,
diese sind sehr gut um Milchkaffees und Cappuccinos herzustellen,
dennoch eignen sich einfache Espressomühlen
für Espresso oft viel besser.
Also würde ich Ihnen empfehlen eine Kaffeemühle wie beispielsweise den Bestseller Cloer 7580  zu kaufen,
um den Kaffeegenuss auch Zuhause genießen zu können.
Denn das Wichtigste für einen guten Espresso ist das gleichmäßig gemahlene feine Kaffeepulver und das erreichtman mit der Cloer 7580.
Dann benötigen sie noch eine Espressomaschine wie die DeLonghi EC 680.M .

Espresso Zubereitung

Espresso Zubereitung:

1. Als ersten Schritt für Ihren perfekten Espresso sollten sie darauf achten,
dass die Temperatur der Espressomaschine stimmt.
Bei der Cloer 7580 sollte man ihr ca. 15-30 Minuten Aufwärmzeit geben,
damit das Wasser später nicht zu stark abkühlt.
TIPP: Profis wiegen ihren meist Espresso ab. Er sollte ca. 35 g wiegen.

2. Nehmen Sie den Siebträger aus der Espressomaschine und lassen Sie ein wenig Wasser in ihre Tasse laufen.
Dies sorgt für frisches Wasser im vorderen Teil der Espressomaschine.

3. Um den passenden Mahlgrad zu finden,
der von Luftfeuchtigkeit und Alter des Kaffees abhängt,
werden Sie einige wahrscheinlich Versuche brauchen. Das macht aber gar nichts.
Am besten sollten Sie sich daher in kleine Schritten vorarbeiten.
Fangen Sie am besten zu fein an und testen solange,
bis Sie den perfekten Espresso für ihren Geschmack gefunden haben.

4. Der Siebträger der Espressomaschine sollte vor jedem neuen „Shot“ bzw. jedem neuen Espresso gesäubert werden,
damit das Brühwasser nicht am Kaffee vorbeifließt.

5. Dies kann auch passieren, wenn das Kaffeepulver im Siebträger ungleich verteilt wird.
Sie sollten also keine Mühen sparen, um alles sauber und gleich zu halten.
Streichen Sie am besten die Reste des Kaffeepulvers, welches Sie in den Siebträger gegeben haben,
sorgfältig mit den Fingern ab.

6. Komprimieren sie das Kaffeepulver im Siebträger mit einem einfachen, günstigen Tamper, wie z.B. der Cilio 200522.
Sie müssen nicht auf den genauen Druck achten, viel wichtiger ist es, dass die Oberfläche des Kaffees gerade und glatt ist.
Stützen Sie dafür den Siebträger auf eine Tischkante.
VORSICHT: Passen Sie auf das keine Kratzer in das Holz oder auf in die Steinplatte kommen.

7. Schieben Sie den Siebträger kräftig in die Espressomaschine und platzieren Sie ihre Espresso Tasse.
Nun müssen Sie nur noch START drücken und sehen wie der perfekte in Ihre Tasse kommt.

Jetzt können Sie Ihren Espresso entspannt genießen. Wir hoffen, dass wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps über die Espresso Zubereitung geben konnten und würden uns freuen, Sie schon bald wieder auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen.
 

 

 

 

1 Kommentar

  1. kaffeemaschinentest

    Juli 28, 2016 at 6:06 am

    Great to hear that you like my blog. My web host is Raidboxes.
    https://raidboxes.de/tarife//?aid=2141

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Registrierung für den Newsletter
Erhalten Sie immer die neusten Kaffeetrends und Tests per E-Mail
Die Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben